Die „drei B´s“ im Verkauf

Alle Networker oder Verkäufer, die gerade erst mit ihrem Geschäft gestartet haben, durchlaufen gewisse Phasen während sie am Weg zum Erfolg voranschreiten.

Die erste Phase, auch Zeit des „belächelt Werdens“ genannt, kommt gleich zu Beginn. Überhaupt wenn man aus einer komplett anderen Branche kommt, oder aus einem Arbeitnehmer- bzw. Angestelltenverhältnis. Das Umfeld mag plötzliche Veränderungen nicht so gerne. Lieber hat es, dass wir alle weiter gemeinsam in derselben Schuhschachtel sitzen und jammern was nicht alles besser sein könnte. Und dann kommt einer des Weges und will eine positive Veränderung! Das kann ja nicht sein!

Über 50% der Networker oder Vertriebler scheitern schon an dieser negativen Energie aus dem Umfeld. Man hält ja grundsätzlich viel auf die Meinung anderer bzw. deren Empfehlungen – und wenn dann schon ein enger Freund sagt: „Du ein Bekannter von mir, dessen Bruder, von dem die Tochter hat, auch irgendwann mal auch so ein unseriöses Geschäft gestartet aber dabei nur Geld verloren! Du wirst doch nicht so blöd sein und bei so was ernsthaft mitmachen, oder? Ist doch alles derselbe Quatsch!“

Je öfter man das als Network Frischling hört – gepaart mit anfänglicher Ablehnung bei den ersten Termine – desto eher und früher wird man auch daran glauben! Der Glaube versetzt Berge und unserem Erfolg wird bei geändertem Mindset auch ein Riegel vorgeschoben!

Ok, die ersten 50% sind also mal raus aus dem Geschäft – wie geht es den anderen weiter?

Wer die erste Phase überstanden und das Belächelt werden überwunden hat, der kommt dann nach einer gewissen Zeit zum zweiten „B“, der Zeit des bekämpft Werdens!

„Was Du bist immer noch bei diesem Pyramidenspiel dabei?“ Wie kannst Du nur so blöd sein und ernsthaft glauben damit Erfolg zu haben? Du wirst Dein ganzes Geld und auch Deine Freunde verlieren!“

Nicht selten wird dann so aggressiv gegen eigene Freunde vorgegangen, um sie vom Erfolg abzuhalten. Die Alternative wäre ja, man müsste sich mal die Zeit nehmen und sich anschauen was denn der da überhaupt genau macht! Stattdessen wurde das vorne herein als unseriös schubladiert um sich erst gar nicht damit beschäftigen zu müssen!

Was tun wir denn als Menschen, die beginnen unser Leben – unter dem Vorhaben uns weiter zu entwickeln um ein noch freieres Leben führen zu können – positiv zu verändern? Wir halten zeitgleich unserem Umfeld einen Spiegel ins Gesicht und dieser Spiegel zeigt den anderen sie sollten auch endlich umdenken und in die Gänge kommen. Doch die Komfortzone ist einfach hartnäckig und der Leidensdruck noch nicht groß genug für eine Veränderung! Bei aktuellen 5-10% Inflation pro Jahre – also dem Verlust der Kaufkraft unseres Geldes arbeitet die Zeit aber für die Networker. In 5-10 Jahren hat unser monatliches Einkommen die halbe Kaufkraft. In etwa so als würde ich den Menschen heute 50% des monatlichen Einkommens weg nehmen – wie viele würden sich dann plötzlich doch für einen Zuverdienst entscheiden?

Phase 2 kann Jahre dauern. Bei mir waren es sicher 3 Jahre bevor es schleichend in die nächste Epoche weiter ging. Das dritte „B“ auch als „Begehrt“ bekannt, kommt mit dem immer sichtbarer werdenden Erfolg: Die ersten extra Urlaube oder ein neues Auto! Der sich zu verändernde Lifestyle des erfolgreichen Networkers fällt auf und wird nach und nach akzeptiert. Die Schulterklopfer beginnen aus ihren Löchern zu kommen und zustimmend zu sagen: „Na bei Dir habe ich das eh immer gewusst, dass du das schaffen wirst“ (Ganz genau du A….- habe ich mir nicht nur einmal gedacht!) Da heißt es dann viel soziale Kompetenz an den Tag legen, wenn man dann doch um einen Termin gebeten wird! Doch das ist genau die Zeit, die entschädigt, für die Auslachen am Anfang, die harten Worte in der Mitte und die blöden Redereien hinterm unseren Rücken bevor der Erfolg sichtbar wurde.

Die seriöse Networkfirma, mit bereits hinter ihr liegenden Herausforderungen, mit vielen Alleinstellungsmerkmalen und Produkten, die sich immer wieder von selber verkaufen als Basis, führt zwangsweise langfristig zum Erfolg. Es gibt nur 2 Möglichkeiten NICHT erfolgreich zu werden: Ich fange nie an oder ich höre zu früh auf!

Network Marketing ist eine geniale Branche, weil sie der Gleichmacher in der Gesellschaft ist. Kein Abschluss oder ein besonderer sozialer Status sind hier der Garant für Erfolg sondern einzig und alleine Offenheit, Vertrauen, Einsatz und Durchhaltevermögen!

Die drei „Bs“ muss jeder durchlaufen, ich hoffe Du lässt dich nicht von deinen Zielen dadurch abbringen!

Für weitere Fragen zu Network Marketing oder mir persönlich schreibe mich gerne über die Möglichkeit weiter unten an.

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg in Deinem Network Geschäft!

1 Kommentar

  1. Hallo Martin Danke fürs niederschreiben deiner Tipps lesen ist viel intensiver als Video schauen ich schaue deine Videos auch und ich glaube jetzt brauche ich dich und meinen Mentor weniger quälen

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.