Ich bin heuer bereits im 12. Jahr meiner Selbstständigkeit im Network Marketing, und rückblickend hätte ich mir nie träumen lassen, was in dieser Branche mit einem einfachen Online-Business und einem seriösen Unternehmen im Hintergrund für mich Realität werden durfte.

Damals, nach monatelangem Zögern, entschied ich mich im Februar 2010, in mein jetziges Business, das in der Gaming-Industrie sein Geschäftsfeld hat, einzusteigen. Anfangs war ich ahnungslos, und so startete ich also mit einer gewissen Naivität und Arglosigkeit, sprach unzählige Freunde an und wunderte mich, warum niemand in dieses großartige Geschäftsmodell mit einsteigen wollte. Teilweise machte ich 6 Termine pro Tag – mein damaliger Zeitaufwand lag bei 10 bis 12 Stunden – und ich verdiente damit annähernd null Euros. Ein schlechtes Geschäft, dachte ich und wollte nach Wochen des Präsentierens schon an das Aufgeben denken.

Fazit 1: Suche Dir einen nachweislich aktiven und erfolgreichen Sponsor, der Dir zeigen kann, wie es geht und Dich unterstützt.

Ich habe vor allem gelernt, selbst zu recherchieren. Ich erinnere mich, dass ich eine Network-Marketing-CD für € 9,99 gekauft habe und so mehr und mehr über die Branche gelernt habe. Von da an begannen viele Dinge einfacher zu werden und es ging schneller in die richtige Richtung. Ich hatte zwar immer noch eine schlechte Abschlussquote, aber zumindest wusste ich nun zum ersten Mal, was ich in meinem Geschäft besser nicht tun sollte. Zuvor hatte ich alles, was man mir im Inhalt dieser CD geraten wurde nicht zu tun, jeden Tag konsequent und zuverlässig umgesetzt. Und so war es also kein Wunder, dass der Erfolg noch auf sich warten ließ!

 

Fazit 2: Es gibt nicht nur Dinge, die Du tun musst, um erfolgreich zu werden, sondern auch Einiges was Du NICHT tun solltest!


Trotzdem verstand ich nicht, warum nicht jeder, dem ich mein Geschäft präsentierte, sofort auf den Zug aufspringen wollte. Ich war so begeistert von meinem Business, dass ich Druck aufzubauen begann, sobald sich mein Gegenüber nicht gleich entscheiden wollte.

 

Fazit 3: Übe keinen Druck aus! 10% entscheiden sich gleich dafür. 10% entscheiden sich gleich dagegen, die anderen 80% brauchen Zeit und immer wieder positive Impulse bis sie eine Entscheidung treffen können.

In manchen Fällen kann das sogar Jahre dauern. Geduld und Kontinuität ist ein wesentlicher Garant für Erfolg im Network Marketing.
Über die Jahre baute ich somit ein langfristiges und stabiles Geschäft auf, wodurch sich durch wiederkehrenden Produktnutzen ein passives Einkommen einstellte. Wahrscheinlich auch deswegen, weil mein Unternehmen durch viele Möglichkeiten brilliert, die man beim Mitbewerb nicht finden kann.

 

Fazit 4: Entscheide Dich NICHT für ein klassisches Produkt, wo Du 100 Mitbewerber im Network findest und Du noch zusätzlich mit Supermarkt, der Apotheke und der Drogerie konkurrieren musst. Besser Du wählst ein Verbrauchsprodukt, welches konkurrenzlos ist, wirtschaftsunabhängig funktioniert und immer wieder konsumiert wird, ohne dass Du großartig nachfassen musst.

Mit jedem zusätzlichen Geschäftsjahr, in dem ich durchgehend aktiv war, wurde es einfacher. Die Menschen hatten nun akzeptiert, dass ich nicht von meinem Weg nicht abzubringen war und haben auch nach dem Kündigen meines erlernten Hauptjobs erkannt, dass ich damit erfolgreich sein musste. Immer öfter kontaktierten mich Menschen, die mich über Jahre beobachtet hatten und dann doch auf einmal mit mir zusammenarbeiten wollten.

 

Fazit 5: Es wird mit den Jahren einfacher, der Verdienst steigt an und die Akzeptanz im Umfeld geht ebenfalls nach oben. Durch kontinuierliches Arbeiten an Deinem Erfolg erzeugst Du einen Sog, der immer mehr Menschen anziehen wird.

Einfacher wurde es auch, weil ich über die Jahre auch großartige Zahlen präsentieren konnte. Anfangs erzählte ich von Visionen und Geschichten der Firma und dem Gründer. Meine eigene Geschichte baute sich erst über die Jahre auf. Nach bald 10 aktiven Jahren kann ich nun bereits auf eine schöne eigene Erfolgsstory zurückblicken und muss nicht mehr Geschichten anderer Menschen präsentieren.

 

Fazit 6: Bleib immer ehrlich und authentisch. Menschen merken, wenn Du flunkerst und werden Dich nicht ernst nehmen. Wenn Du gerade begonnen hast, dann steh auch dazu. Wenn Du Fragen nicht beantworten kannst, informiere Dich und bring die Antwort später nach.


Nach 4 Jahren des nebenberuflichen Geschäftsaufbaues konnte ich meinen erlernten Hauptjob im Sozialbereich an den Nagel hängen und war somit raus aus dem Hamsterrad. Nach kurzen Gefühlsschwankungen ein Hochgenuss, wenn man Herr über seine Lebenszeit sein darf. Mir wurde auf einmal klar, dass ich jedes Jahr mein Einkommen selbst steigern konnte, bei niemanden mehr um Urlaub ansuchen musste und auch so arbeiten konnte, wie ich es mir zeitlich einteilte. An manchen Tagen arbeitete ich eben 15 Stunden, dafür an anderen wieder nur 2 oder gar nicht, ebenso wie sich meine Termine organisieren ließen. Die letzten Jahre war ich zudem mehrmals bis zu 3 Monate pro Jahr auf Reisen und genoss mein Leben. 4 Wochen am Stück auf Urlaub zu sein zu können wäre in meinem Job nicht möglich gewesen.

 

Fazit 7: Bleib dran, denn es werden Dinge möglich, die Du nicht für real gehalten hättest. Ein freies Leben ist allemal die Mühe wert, die es davor auf sich zu nehmen gilt!


Aber ich musste mich auch stark persönlich weiterentwickeln. Du kannst nicht ein großes Kunden- und Vertriebsteam aufbauen, ohne dass Du auch zu einer Führungspersönlichkeit wirst. Doch keine Angst davor, das kommt in kleinen Dosen und passiert zum Teil unbemerkt. Auf einmal hast Du Partner, die Dich brauchen und um Rat fragen. Je schneller ich mich zu dieser Persönlichkeit entwickelte, desto schneller wuchs auch mein Geschäft und ich zog starke Persönlichkeiten nach.

Ich war als Kind und Jugendlicher nie lern begeistert. Die Materie, die damals präsentiert wurde, interessierte mich einfach nicht. Doch über die letzten Jahre bin ich zu einem wahren Fortbildungsjunkie geworden. Bei meinen täglichen Sporteinheiten oder auch Fahrten zu Terminen telefoniere ich entweder mit Geschäftspartnern oder ich bilde mich online über diverse Kanäle fort.

 

Fazit 8: Sei bereit, Dich persönlich weiter zu entwickeln. Das, was Du bisher gelernt hast, hat Dich dorthin geführt, wo Du heute stehst. Willst Du bessere Ergebnisse, musst Du Dich auch weiterentwickeln! Vor allem hast Du eine Vorbildfunktion für Deine Geschäftspartner!


Je länger ich mein Geschäft aufbaute, desto mehr wurde mir auch die Wichtigkeit der USPs bewusst. (unique selling point oder Alleinstellungsmerkmal) Je mehr USPs Dein Business gegenüber dem Mitbewerb hat, desto einfacher ist es, in diesem Geschäft erfolgreich zu werden. Der Interessent hat keine andere Wahl, als Dein Geschäft zu wählen, weil es woanders dieses Produkt oder die Konstellation der Firma nicht gibt.

Schau also auch darauf, bevor Du Dich für eine Firma entscheidest!

 

Fazit 9: Alleinstellungsmerkmale beachten. Je mehr davon Dein zukünftiges Unternehmen gegenüber dem Mitbewerb hat, desto sicherer und einfacher ist Dein Geschäftsaufbau.

Von Anbeginn waren Meetings für mich sehr wichtig. Anfangs habe ich unheimlich viel über die Firma und von den erfolgreichsten Networker des Unternehmens lernen können. Später habe ich auch das Zusammenkommen mit den wichtigsten Menschen und die News über aktuellen Projekte der Firma, aber auch die positive Energie zu schätzen gelernt. Ich bin mir sicher, dass der regelmäßige Besuch aller Firmenevents einen Garant für Erfolg darstellt. Wer Meetings auslässt, tut sich und seinem Geschäft nichts Gutes.

 

Fazit 10: Lass keine Firmenevents aus. Dort kriegst Du wieder den Fokus und die nötige Energie, um im Vertrieb dranbleiben und erfolgreich sein zu können. Jeder braucht immer wieder eine Energietankstelle. Meetings stellen eine solche dar, zusätzlich zu allen anderen genannten Vorteilen.


Abschließend möchte ich Dir gratulieren, denn Du hast Dich FÜR Network Marketing entschieden! Network Marketing ist die genialste Branche, die es gibt und der Gleichmacher in der Gesellschaft! Von der Putzfrau bis zum Akademiker haben alle dieselben Möglichkeiten.

Wenn Du diese 10 Fazits beherzigst und Dein Geschäft durchgehend über die nächsten 5-10 Jahre aufbaust, dann werden alle Deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen!

Ich wünsche Dir dazu viel Erfolg!

Wenn Dich dieses Video jetzt neugierig gemacht hat und Du mehr über mich und meinen Weg erfahren möchtest, dann schreib mir doch gerne jetzt ganz unten eine Nachricht und ich werde mich zeitnah mit Dir in Verbindung setzen.

Ich freue mich, wenn Du auch bei meinem nächsten Video wieder mit dabei bist und wünsche Dir bis dahin viel Spaß bei Deiner Arbeit, in Deinem Business oder Network!

Du willst kein Video von mir mehr versäumen? Dann schnell meinen Kanal unter Youtube/MartinBlieberger abonnieren und immer informiert werden wenn ein neues Video erscheint!

Gerne kannst Du mich auch mit einem Daumen hoch bei den Videos auf YouTube unterstützen!

1 Kommentar

  1. tip top Martin!
    Wir sind am richtigen weg, bin zwar nur investor bin aber voll von lopoca überzeugt.
    Lg
    Roland Walter

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.