Herzlich willkommen zu einem weiteren wichtigen Vertriebsthema, bei dem es immer wieder zu Diskussionen kommt unter den Vertrieblern und Verkäufern.

Es geht um die Wichtigkeit von Firmenveranstaltungen. Kann man die ab und an so nebenbei besuchen oder sind sie essenziell für den eigenen Erfolg?

2008 bin ich im Network gestartet und meine erste Entscheidung für Network Marketing – damals war es ein Finanzdienstleistungsvertrieb – traf ich auf einem Firmenevent für Neulinge. Ich war fasziniert von den präsentierten Möglichkeiten, den großen Zahlen und den Erfolgen der dort vorgestellten Persönlichkeiten.

2011 habe ich dann in mein jetziges Network gewechselt – meine jetzige Firma hat ein Eigenprodukt wo man jede Woche mehr Geld für sein Geld bekommt als im Jahr klassisch geparkt und somit sah ich mehr Potential für meine Kunden und mich – und auch hier war ich sehr bald auf einer kleinen, aber feinen Veranstaltung, die maßgeblich meine Entscheidung aktiv zu werden, beeinflusst hat.

In weiterer Folge habe ich dann kein Event meiner Firma mehr ausgelassen. Für mich war es wichtig engen Kontakt zum österreichischen Firmengründer zu bekommen und zu halten, aber auch immer und immer wieder mit den stärksten und besten Vertriebspartnern Zeit verbringen zu können, um aus deren Erfahrung zu lernen. Ich entwickelte mich weiter, denn mit jeder Veranstaltung wuchs auch meine Persönlichkeit und mein Vertrauen. Zum Firmenhintergrund und System konnte mir bald niemand mehr etwas vor machen.

Über die ersten 2 Jahre fuhr ich, bis auf Ausnahmen, fast ausschließlich allein zu den Events. Ich hatte noch keine aktiven Partner die ähnliche Motivation an den Tag legten und mit dabei sein wollten. Über die nächsten Jahre sollte sich dies aber ändern, denn indem ich es allen vor machte, sich nach und nach der Erfolg zeigte, erzeugte ich einen Sog und es begannen die Menschen mir zu folgen.

Was mit mir allein als Besucher begann hat sich heute zu einem eigenen Event vor der Haustüre nahe meinem Wohnsitz entwickelt. Bis zu 350 Menschen, teilweise aus 100erten Kilometern Entfernung, nehmen die Strapazen in Kauf um unsere Firmenveranstaltung für Updates zu nutzen. Sie erleben mich, mit wertvollen Vertriebstipps aber auch den Firmengründer mit Infos aus dem Hintergrund, auf der Bühne.

Nach über 10 Jahren Networkerfahrung kann ich mit Sicherheit eines sagen: wer Firmenevents vernachlässigt – sei es aus „Zeitmangel“ oder weil größere Veranstaltungen auch etwas Geld kosten, der tut weder sich noch seinem Business-aufbau etwas Gutes!

Immer wieder höre ich die Aussage: ich kenne doch eh alles und ich muss nicht motiviert werden. Wenn ich mir dann die Zahlen dieser Partner ansehe, was die Anzahl der Gespräche und Abschlüsse betrifft, so sprechen diese immer eine eindeutige Sprache!

Doch warum ist das so? Warum ist jedes Event für sich immer so wertvoll?

Ganz viel passiert hier unbewusst und hat mit Energie zu tun. Die Veranstaltungen besuchen in erster Linie positive Menschen. Solche Menschen in meinem Umfeld haben viel mit dem eigenen Erfolg zu tun. Es heißt nicht umsonst Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen Du Dich am häufigsten triffst.

Anfangs sah ich diese Menschen als meine Vorbilder und habe ihnen im Anschluss an die Events Fragen gestellt. Die Informationen habe ich dann ohne Wenn und Aber für mich täglich umgesetzt.

Oft sind es aber wenige Schlüsselwörter oder Phrasen, die man mitnehmen kann, um draußen Menschen einfacher und schneller zu begeistern.

Auch die Energie ist ansteckend und man geht hoch motiviert wieder in die nächste Woche. Genau aus diesem Grund habe ich dann oft Termine ausgemacht und bei diesen ist dann wertvoller Umsatz passiert!

Es kommt auch der Spaß am Abend nie zu kurz, denn Vertriebler wissen auch, wie man feiert.

Einen wichtigen Punkt, den man auch nicht vergessen darf: es dupliziert sich alles im Network! Bist DU nicht auf der Veranstaltung, sind es Deine Kunden und Partner auch nicht. Jedes ausgelassene Event kostet Dich also reales Geld. Die Frage, die DU Dir also vor jedem Event stellen musst, ist folgende:

Bin ich ein Verlierer- oder ein Gewinnertyp?

Ich für mich habe mich für die Gewinnerseite entschieden, doch diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten und natürlich auch die Konsequenzen daraus tragen. Wer dann auch noch in die Opferrolle verfällt und meint bei seinem Geschäft tue sich nichts, ja dem empfehle ich mal einen professionellen Berater zu Rate zu ziehen, denn die Opferrolle muss man erkennen und verstehen lernen, damit man aktiv dagegen vorgehen kann.

Fazit: Veranstaltungen kosten Zeit und auch Geld. Mehr Geld kostet es, wenn man nicht dabei ist!

Wenn Dir mein Beitrag heute geholfen hat, dass du in Zukunft raus aus der Opferrolle und rein in die Events und den daraus resultieren Erfolg springst, dann freue ich mich über eine Nachricht weiter unten.

Unterstütze mich, auch indem Du meinen YouTube Kanal Martin Blieberger abonnierst und die Beträge mit einen Daumen nach oben und einen positiven Kommentar hinterlegst. Du kannst somit auch keine Ankündigung eines meiner neuen Videos mehr versäumen!

Bis bald bei einem meiner nächsten Beiträge und ich freu mich Dich mal persönlich bei einem der nächsten Events antreffen zu können.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.